Mit Spaß bei der Sache: Die Schüler der GFOG2 haben einen erfolgreichen Tag hinter sich.

„Gesundheit mal anders“ - Gesundheitstag am Lippe-Berufskolleg

Januar 2019

„Gesundheit mal anders“

Gesundheitstag am Lippe-Berufskolleg

Die Gesundheitsklasse der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (GFOG2) führte bereits zum sechsten Mal den Gesundheitstag am Lippe-Berufskolleg durch. Auch dieses Mal konnten Schülerinnen und Schüler anderer Schulen die verschiedenen Workshops zum Thema Gesundheit besuchen. Doch was steckt eigentlich hinter dem Schulprojekt?

Die Schülerinnen und Schüler der GFOG2 haben im Schwerpunktfach Gesundheitswissenschaften in Begleitung ihres Lehrers Frank Stoos Gruppenprojekte zum Thema Gesundheit erarbeitet. Dabei haben Sie selbstständig das Thema gewählt, welches Sie schließlich am Gesundheitstag vorstellten. Auch dieses Jahr waren wieder interessante Themen dabei. Unter anderem: Videospielsucht, Sexsucht, Alkohol, Drogen, Ernährung, Erste-Hilfe, Tattoos und Mondscheinkinder.

Zur Vorbereitung gehörten auch die selbstständige Materialbeschaffung und die Auseinandersetzung mit den verschiedenen, im Unterricht erlernten, Präsentationstechniken. Zudem war auch die Gestaltung einer themenrelevanten Praxisaufgabe für die Besucher des Lippe-Berufskollegs Teil unseres Projekts.

Ebenso sollte jede Gruppe zu ihrem Projekt ein Handout erarbeiten, welches schließlich am Gesundheitstag in Form eines Heftes für die Schülerinnen und Schüler, die die Workshops besuchten, als Übersicht diente. Dort gab es auch Fragen zu den Themen, welche schließlich von den Schülerinnen und Schülern beantwortet werden konnten. Somit wurden die vermittelten Informationen des Workshops in Form von Fragen bei den Schülern sichergestellt.

Die eigentliche Herausforderung, welche wir in den einzelnen Workshops bewältigen mussten war die Zeit. Denn am Gesundheitstag waren 8 Durchläufe für die Besucher vorgesehen, so dass jeder Schüler die Möglichkeit hatte, jeden Workshop einmal anzusehen. Die einzelnen Workshops sollten deshalb einen Zeitrahmen von 13-14 Minuten einhalten, so dass ein geregelter Stationswechsel für uns möglich war.

Damit dies am Gesundheitstag reibungslos ablief, waren Probeläufe und regelmäßige Vorstellungen der einzelnen Projekte innerhalb unserer Klasse unerlässlich. Die GFOG2 konnte somit unter Beobachtung von Herr Stoos und dem Feedback der Klasse ihre erarbeiteten Projekte gegebenenfalls korrigieren und ausschmücken.

Die Generalprobe des Gesundheitstages wurde am 16.01.19 mit den Auszubildenden des Ausbildungszentrums für Pflegeberufe durchgeführt. Unter Beobachtung der Auszubildenden waren wir durchaus nervös. Doch auch dies ging allmählich nach dem zweiten Durchgang zurück. Insgesamt konnten die Workshops überzeugen und wir waren somit bestens für den Gesundheitstag vorbereitet.

Am Morgen des 23.01.19 hat jede Gruppe zunächst ihren Workshop in den zugeteilten Räumen vorbereitet. Nachdem die Bildungsgangleiterin Diana Meuer die Schüler und Lehrer der 10ten Klasse der Drost-Rose-Realschule im Forum begrüßt hatte, war es dann soweit. Die Workshops wurden anhand von zugeteilten Nummern kenntlich gemacht. Die Schüler durften sich zu Beginn aussuchen, welchen Workshop sie besuchen möchten. Anschließend wurden die Schüler von uns im Rotationsverfahren und unter Beachtung des Zeitrahmens zum nächsten Workshop geleitet. Die Schüler konnten anhand eines Feedback-Bogens die Workshops bewerten und Noten vergeben.

Ziel des Gesundheitsprojekts ist es zum einem für Berufe zum Gesundheitswesen zu begeistern und junge, interessierte Schüler für das Lippe-Berufskolleg zu gewinnen, aber auch Informationen über die verschiedenen Gesundheitsthemen zu vermitteln. Darüber hinaus konnte den Schülern ein erster Einblick in das Schwerpunktfach Gesundheitswesen gegeben werden.

Aber auch wir konnten mithilfe des Gesundheitsprojekts einiges für die Zukunft mitnehmen. Beispielsweise die selbstständige Informationsbeschaffung und die intensive Auseinandersetzung mit einem ausgesuchten Thema. Aber auch die Funktion als Vorbild für andere, das gemeinsame Agieren als Team und selbstsicheres Auftreten sind Eigenschaften, welche uns im späteren Berufsleben zugutekommen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Gesundheitstag am 23.01.19 sehr erfolgreich war. Wir, die GFOG2, bedanken uns bei allen, die uns bei unseren Projekten unterstützt haben. Unser besonderer Dank gilt unserem Gesundheitswissenschaften Lehrer Frank Stoos, welcher sich überwiegend die Zeit nahm, unsere Projekte zu begutachten und uns bei Fragen stets zur Seite stand.

 „Ich freue mich auf die Zeit am Lippe-Berufskolleg!“ (Zitat eines Gastschülers)

Vanessa Wilhelm und Nico-Martin Dück, Klasse GFOG2