Volles Haus in der Küche: über 30 Schüler bereiten das europäische Buffet vor.

Kochlöffel statt PC - Schüler der Europaklasse kreieren mit den Hauswirtschaftern europäisches Buffet

Januar 2018

Kochlöffel statt PC

Schüler der Europaklasse kreieren mit den Hauswirtschaftern europäisches Buffet

Den PC mit dem Kochlöffel tauschten Anfang Januar 26 Schülerinnen und Schüler der Europaklasse der Höheren Handelsschule. Professionell unterstützt wurden Sie dabei von den angehenden Hauswirtschaftern der Allgemeingewerblichen Abteilung und ihrer Lehrerin Annegret Leifert. Diese hatten im Vorfeld Rezepte aus verschiedenen europäischen Ländern ausgewählt und sich darauf vorbereitet, die im Kochen zum Teil doch völlig unerfahrenen angehenden Kaufleute zu anzuleiten. Bei der gemeinsamen Arbeit stellten sich zum Beispiel die Fragen, wie die Artischockenherzen für eine Gemüsepaella zu schneiden sind oder wie man den Teig für Tortillas dünn genug ausgerollt bekommt, ohne dass er an der Arbeitsplatte kleben bleibt.

Angeregt wurde das in diesem Schuljahr bereits zum zweiten Mal stattfindende Projekt durch den Wunsch der Schüler, sich im Fach European-Studies mit der europäischen Küche zu beschäftigen. „Warum nur in der Theorie Rezepte heraussuchen und landestypische Speisen vorstellen?“, so Christian Hippe, der den Differenzierungskurs unterrichtet. „Als Bündelkolleg bietet unsere Schule viele Möglichkeiten, und so kam mir die Idee, die Kolleginnen der Hauswirtschaft auf das Kochprojekt anzusprechen.“ Annegret Leifert war sofort begeistert, denn auch für ihre Schüler ist das Kochen mit Gästen eine neue Herausforderung und gleichzeitig dient es als Vorbereitung auf die anstehende Zwischenprüfung.

Nachdem die letzte Schüssel mit Auflauf aus dem Herd genommen wurde, konnten die Schüler das Buffet stürmen, das von gefüllten französischen Crêpes über italienische Spaghetti-Muffins bis hin zu russischem Borschtsch und anderen Leckereien keine Wünsche offen ließ.

„Von Vorteil für diese Aktion ist natürlich auch, dass es in European-Studies keinen Lehrplan gibt und ich stark auf die Wünsche der Schüler eingehen kann“, so Christian Hippe. Entsprechend auch die Rückmeldung aus beiden Klassen: Sowohl die Hauswirtschafter als auch die Schüler der Europaklasse hatten eine Menge Spaß bei der gemeinsamen Arbeit und haben einiges gelernt.

Christian Hippe