Möglicher Zugang:
ohne Abschluss 
Möglicher Abschluss:
Hauptschulabschluss nach Klasse 9 
Dauer:
1 Jahr

Bildungsgangbeschreibung

Die Ausbildungsvorbereitung Gesundheitwesen vermittelt berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und berufliche Orientierung. Sie ermöglicht den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertigen Abschlusses. Es bietet berufliche Orientierung im Berufsfeld

    • Gesundheitswesen

    Ziel der Ausbildung 

    Die Ausbildungsorientierung hat das Ziel, den Jugendlichen je nach seinen Vorbedingungen und seinem Vermögen in seinen personalen, sozialen und beruflichen Kompetenzen zu fördern, dass er fähig wird eine 

    • Berufsentscheidung zu treffen und 
    • eine nachfolgende Berufsausbildung zu bewältigen, 
    • eine berufliche Tätigkeit zu wählen und auszuüben und 
    • den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 zu erwerben. 

     

    Vollzeitform 

    Das Lippe-Berufskolleg bietet die Vollzeitform der Ausbildungsvorbereitung an. Die Vollzeitform verbindet den schulischen Unterricht mit dem betrieblichen Praktikum der Schülerinnen und Schüler. Das Praktikum wird von den Lehrkräften intensiv begleitet und bewertet. 

    Aufnahmevoraussetzung

    In die Ausbildungsvorbereitung werden Schüler und Schülerinnen aufgenommen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

    Prüfung

    In diesem Bildungsgang ist keine Prüfung vorgesehen.

    Abschluss und Berechtigung

    Die  Schülerinnen  und  Schüler  erhalten  ein  Abschlusszeugnis,  wenn  in  allen  Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielt wurden.  Sie erhalten ein Abschlusszeugnis auch dann, wenn eine nicht ausreichende Leistung im Fach Mathematik  durch   eine   mindestens   ausreichende   Leistung   im   Fach  Naturwissenschaft ausgeglichen   werden   kann,   sofern   das   Fach  Naturwissenschaft   in   einem   dem   Fach Mathematik  entsprechenden  Stundenumfang  unterrichtet  wurde.  Außerdem  bleiben  nicht ausreichende   Leistungen   in   den   Fächern   Englisch  und   Naturwissenschaft sowie eine mangelhafte Leistung in einem weiteren Fach unberücksichtigt.

    Wer das Berufsorientierungsjahr erfolgreich beendet hat, erhält ein Abschlusszeugnis und die Berechtigung zum Besuch der Berufsfachschule. 

    Organisation und Unterricht

    Unterrichtsstunden1. Jahr
    Berufsbezogener Bereich
    bereichsspezifische Fächer840-1040
    Mathematik40-120
    Englisch40-120
    Wirtschafts- und Betriebslehre40
    Naturwissenschaft0-120
    Summe1120-1200
    Differenzierungsbereich
    nach Angebot
    Summe0-40
    Berufsübergreifender Lernbereich
    Deutsch/Kommunikation40-120
    Religionslehre40
    Sport/Gesundheitsförderung40
    Politik/Gesellschaftslehre40
    Summe160-240
    Gesamtstundenzahl
    Summe1360-1440

    Unterrichtsinhalte

    Schwerpunkte des Unterrichts sind die fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung.


    Der berufsübergreifende Bereich vertieft den allgemeinbildenden Teil der Sekundarstufe I, orientiert sich dabei an den Anforderungen und Bedürfnissen des Jugendlichen in Ausbildung und Arbeitswelt. 

    Der schulisch vermittelte Anteil wird durch ein betriebliches Praktikum von bis zu drei Tagen ergänzt. Das Praktikum kann auch in Blockphasen bis maximal zwei Wochen absolviert werden. Die Jugendlichen sind während des Praktikums Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs. Das Praktikum wird von den Lehrkraften intensiv begleitet und kann gegebenenfalls durch Werkstattunterricht ersetzt werden.

    Verantwortlich für diesen Bildungsgang:
    Frau L.i.A. Renate Klockenhoff