Sportanlagen

Das Lippe-Berufskolleg verfügt über großzügige Sportstätten direkt auf dem Gelände der Schule. Außerhalb der Schulzeit werden die Sportanlagen stark von örtlichen Vereinen genutzt.

Neben einer großen Dreifachturnhalle, einer kleinen Einfachturnhalle und einem Kraftraum verfügt das Lippe-Berufskolleg über einen Rasensportplatz mit umlaufender Tartanbahn und weiteren Leichathletikanlagen.

Sportplatz
Der Sportplatz ermöglicht es bei entsprechender Wetterlage den Sportunterricht ins Freie zu verlegen. Zudem wird er für das alljährliche schulinterne Fußballturnier genutzt. 

Große Sporthalle
Die große Sporthalle bietet reichlich Platz für sportliche Aktivitäten. Mit zwei in der Decke eingelassenen Vorhängen kann die Halle bei Bedarf in drei separate Teile unterteilt werden. Dadurch können mehrere Klassen zur gleichen Zeit unabhängig voneinander unterrichtet werden.

Bei größeren Veranstaltungen, wie z.B. der alljährlichen Berufskolleg-Kreismeisterschaft im Fußball, kann eine in die Wand eingelassene Tribüne für Zuschauer herausgefahren werden. 

Kleine Sporthalle
Die kleine Sporthalle bietet einen zusätzlichen Raum für sportliche Aktivitäten. 

Kraftraum

Der Kraftraum der Schule ermöglicht das gerätegestützte Krafttraining praktisch im Unterricht zu thematisieren. Somit bildet dieser einen wichtigen Baustein zur Gesundheitsförderung.  

Computerausstattung

Breites und vielfältiges Bildungsangebot im Lippe-Freiberufler und leistungsfähige IT-Ausstattung sind eng miteinander verzahnt . Die Ausbildung findet in allen Bereichen mit Hilfe moderner Software für z. B. für CAD, CNC-Technik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie zur Abwicklung und Simulation kaufmännische Abläufe und mit den spezifischen Programmen des Nahrungs- und Gesundheits- und Körperpflegebereichs statt. Die IT-Ausstattung des Lippe-Berufskollegs entspricht dabei in Hard- und Software den betrieblichen Standards in Industrie, Handel und Gewerbe. Das LBK verfügt über mehr als 500 Rechner im multimedialen Netzwerkverbund. Nahezu jeder Klassenraum ist mit einem Rechner und Beamer ausgestattet um zu jeder Zeit alle relevanten modernen Medien mit in den Unterricht integrieren zu können. Die Gebäude sind auf allen Ebenen nahezu flächendeckend mit WLAN versorgt, so dass mobile Endgeräte und Notebooks der Schüler mit in den Unterricht einbezogen werden können.

Lernplattform Moodle

Das virtuelle Klassenzimmer – Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler mit einer elektronischen Lernplattform auf Basis von „moodle“

Damit können wir gerade mit unseren Berufsschülern auch außerhalb der Präsenzzeiten Kontakt halten und sie bei ihrer Ausbildung unterstützen.

Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer können mit jeder Klasse bzw. jedem Kurs ihre persönliche Absprache treffen, wie die Plattform in den Unterricht eingebunden wird. 

Ein kleiner Auszug der Möglichkeiten:

  • geschlossene Gruppen (Klassen)
  • individuelle Arbeitsgeschwindigkeit der Schülerinnen und Schüler können ausgeglichen werden
  • Förderung durch zusätzliche Aufgaben und Hilfestellungen
  • Nacharbeit der Unterrichtsinhalte außerhalb der Unterrichtszeit
  • Menüsprache ist für Fremdsprachenunterricht einstellbar
  • Feedbackformulare zum Unterricht für die Lehrer / die Schule
  • Austausch von Informationen
  • Austausch von Dateien / Software
  • Abgabe von Ausarbeitungen (mit Terminsetzung)
  • gemeinsames Erstellen durch die Schülerinnen und Schüler von themenbezogenen Wikis 
  • schnelles Verteilen von Texten / Anleitungen / Aufgaben an die Schülerinnen und Schüler
  • Weitergabe der Texte / Dokumente in elektronischer Form
  • Durchführung von Übungstest mit sofortiger Auswertung
  • geschlossenes Forum im Kurs
  • Bekanntgabe von Terminen 
  • Ankündigungen (z.B. Klassenarbeiten mit Themen)