„Gutes Klima für Europa“ - Europaklassen nehmen am Schülerwettbewerb teil

„Gutes Klima für Europa“

Europaklassen nehmen am Schülerwettbewerb teil   

Im vergangenen Jahr lief der Schülerfoto- und Kurzfilmwettbewerb des NRW-Europaministeriums „EuroVisons2020“ unter dem Motto „Gutes Klima für Europa!“. Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen waren eingeladen, Fotos oder Kurzfilme einzureichen, die sich mit Klimaschutz oder Zusammenhalt in Europa befassen.

Die beiden Europaklassen unserer Zweijährigen Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) haben am Wettbewerb teilgenommen und ihre Arbeiten im November beim Ministerium eingereicht. Im Fach European Studies wurde der Rahmen geboten, um sich mit dem Wettbewerbsthema auseinander zu setzen. Auch der kreativ/technische Faktor spielte eine Rolle: Die Lernenden übten das Fotografieren und lernten Tricks und Kniffe der Bildbearbeitung.

„Leider reichte es für uns nicht für das Siegertreppchen“, so Fachlehrer Christian Hippe. Dennoch habe es Spaß gemacht zu sehen, wie intensiv sich die Schüler mit dem Thema auseinandergesetzt haben. „Ideen wurden entwickelt, vorangetrieben und zum Teil verworfen. Am Ende wurden sieben sehr unterschiedliche Beiträge eingereicht, in die die Arbeitsgruppen ihr Verständnis von einem guten Klima in Europa eingebracht haben“, sagt Hippe mit Blick auf den Arbeitsprozess, der über mehrere Wochen lief.

Vier Schülerinnen der Oberstufe haben zum Beispiel zentrale Umweltprobleme ihrer Herkunftsländer in einem Foto dargestellt und einen besseren Umgang mit natürliche Ressourcen gefordert. In der Unterstufe war die Corona-Pandemie ein zentrales Thema. Die Bedeutung des europäischen Zusammenhalts trotz Kontaktbeschränkungen und allen aus der Pandemie erwachsenen Problemen wurde fotographisch in Szene gesetzt.

An ihrem letzten Schultag vor den Prüfungen erhielten die Schüler der Oberstufe ihre Teilnehmerzertifikate aus den Händen von Schulleiter Michael Flore und der Europabeauftragen des Lippe-Berufskollegs, Anke Wertz.

Christian Hippe

Zurück

Die Wettbewerbsteilnehmer der Oberstufenklasse mit Schulleiter Michael Flore (h. r.) und der Europabeauftragten Anke Wertz (v. l.) nach Übergabe der Zertizikate.