137 Jahre pädagogischer Erfahrung gehen - Verdiente Lehrkräfte verlassen das Lippe-Berufskolleg

137 Jahre pädagogischer Erfahrung gehen

Verdiente Lehrkräfte verlassen das Lippe-Berufskolleg

Zum Ende des Schuljahres hatte Schulleiter Michael Flore eine besondere Aufgabe. Er entließ mit Jutta Dreier-Bartscher, Rüdiger Kröger und Johannes Westkemper drei Lehrkräfte in den Ruhestand, die am Lippe-Berufskolleg über viele Jahrzehnte gearbeitet haben und somit auch Generationen von ehemaligen Schülerinnen und Schülern bekannt sind. Dreier-Bartscher war seit 1979 am Berufskolleg beschäftigt, das vor 42 Jahren noch Lippe-Schule genannt wurde. Kröger und Westkemper gehörten dem Kollegium seit 36 Jahren an. Sowohl der Schulleiter als auch Dirk Brinksmeier, Abteilungsleiter der Kaufmännischen Abteilung, lobten den Einsatz der drei Neupensionäre und wiesen auf die Lücken hin, die sie hinterlassen würden.

Silke Passgang verlässt das Lippe-Berufskolleg nach 22 Jahren und wechselt ans Gymnasium in Oelde, um sich dort neuen Herausforderungen zu stellen. Silke Willeke verlässt die Allgemeingewerbliche Abteilung nach 1,5 Jahren.

Die bei der Feier anwesenden Lehrkräfte verabschiedeten ihre Kollegen, die sowohl die Unterrichtsarbeit in der Schule prägten als auch darüber hinaus wichtige Aufgaben für die Schulgemeinschaft übernahmen, mit großem Applaus.

Christian Hippe

Zurück

Michael Flore, Silke Willeke, Silke Passgang, Johannes Westkemper, Jutta Dreier-Bartscher und Rüdiger Kröger (v. l.)