Möglicher Zugang:
Hauptschulabschluss nach Klasse 9 Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Klasse 9 eines Gymnasiums (G8) absolviert Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit Qualifikation Allgemeine Hochschulreife (Abitur) 
Möglicher Abschluss:
Berufs-/Berufsschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) 
Dauer:
3,5 Jahre

Bildungsgangbeschreibung

Das Berufsfeld Industriemechaniker fasst Berufe mit ähnlicher Grundausbildung zusammen, um die berufliche Flexibilität zu erhöhen. 

Die praktische Ausbildung erfolgt im Betrieb und in überbetrieblichen Unterweisungsstätten, die theoretische Ausbildung in der Berufsschule.

 

Industriemechaniker/in

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Industriemechaniker/innen montieren anhand von Arbeitsunterlagen Bauteile zu Baugruppen und diese zu Maschinen. Hierbei bearbeiten sie Bauteile maschinell und manuell oder stellen sie erforderlichenfalls selbst her. Sie überprüfen sowohl Baugruppen direkt bei ihrer Fertigstellung als auch die fertig montierten Maschinen an Prüfständen auf ihre Funktion hin und nehmen sie danach in Betrieb. Darüber hinaus führen sie auch regelmäßige Inspektionen durch und warten die Maschinen.

 

Industriemechaniker/innen arbeiten im industriellen Bereich, z.B. in Maschinenbaufirmen sowie in Wartungs-, Instandsetzungs- und Reparaturabteilungen unterschiedlicher Industriebetriebe. Ihr Arbeitsplatz dort kann sowohl eine Werkstatt, eine Montagehalle, ein Prüfstand oder eine Baustelle sein.

Aufnahmevoraussetzung

Vorraussetzung für die Einschulung am Lippe-Berufskolleg ist ein gültiger Ausbildungsvertrag als Industriemechaniker mit einer Firma.

Prüfung


Die Prüfung gliedert sich in die Teile 1 und 2.
 
Teil 1 der Abschlussprüfung wird nach ca. 18 Monaten abgelegt und wird mit 40 % gewichtet.
 
Teil 2 der Abschlussprüfung erfolgt am Ende der Ausbildungszeit und wird mit 60 % gewichtet.
 
 
Beide Prüfungsteile bestehen aus einem praktischen und einem theoretischen Teil.

Abschluss und Berechtigung

  • Facharbeiterbrief (Industriemechaniker)
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Hauptschulabschluss nach Kl. 10 (Bedingung: Hauptschulabschluss nach Klasse 9)
  • Fachoberschulreife (Besondere Bedingungen. Beratung erhalten Sie bei unseren Beratungslehrern)

Organisation und Unterricht

Unterrichtsstunden1. Jahr2. Jahr3. Jahr4. Jahr
Berufsbezogener Bereich
Fertigungsprozesse1608080120
Montageprozesse801006040
Automatisierungsprozesse8060800
Instandhaltungsprozesse040600
Wirtschaftslehre40404020
Summe320320320180
Differenzierungsbereich
Summe
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch40
Religion40
Politik404040
Sport
Summe4012040
Gesamtstundenzahl
Summe360440380180

Unterrichtsinhalte

Verantwortlich für diesen Bildungsgang:
Herr Oberstudienrat Marcus Molitor