Möglicher Zugang:
Vollzeitschulpflicht erfüllt Hauptschulabschluss nach Klasse 9 Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit Qualifikation Allgemeine Hochschulreife (Abitur) 
Möglicher Abschluss:
Berufs-/Berufsschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) 
Dauer:
3,5 Jahre

Bildungsgangbeschreibung

Das Berufsfeld Kraftfahrzeugmechtroniker fasst Berufe mit ähnlicher Grundausbildung zusammen, um die berufliche Flexibilität zu erhöhen. Am Lippe-Berufskolleg werden Schüler folgender Berufe gemeinsam unterrichtet:

- KFZ-Mechatroniker/in

 

Die Berufe werden im dualen System ausgebildet. Die praktische Ausbildung erfolgt im Betrieb und in überbetrieblichen Unterweisungsstätten, die theoretische Ausbildung in der Berufsschule. 

Nach der Ausbildungsordnung von 2013

Die Berufsbezeichnung lautet seit dem 01.08.2013 -Kraftfahrzeugmechatroniker/ -in". Der Unterricht gliedert sich in die Bereiche -Berufsübergreifender Lernbereich- (Deutsch, Religion, Sport und Politik) und den -Berufsbezogenen Lernbereich- (Wirtschafts- und Betriebslehre, Service, Reparatur, Diagnose und Um- und Nachrüstung. Hinzu kommt noch der Differenzierungsbereich. 

Ab dem 3. Ausbildungsjahr wird nach Schwerpunkten ausgebildet

a) Personenkraftwagentechnik

b) Nutzfahrzeugtechnik

c) Motorradtechnik

d) System- und Hochvolttechnik

e) Karosserietechnik (Diese Auszubildenden besuchen das Leopold- Hoesch- Berufskolleg in Dortmund)

Aufnahmevoraussetzung

● erfüllte 10-jährige Vollzeitschulpflicht

● Ausbildungsvertrag als Kfz-Mechatroniker

Prüfung

Zum Ende der Ausbildung erfolgt die Gesellenprüfung vor dem jeweiligen Prüfungsausschuss der Handwerkskammer. Bei entsprechend guter Leistung sowohl in der Praxis als auch in der Theorie ist eine vorzeitige Zulassung zur Facharbeiterprüfung möglich.

  • im theoretischen Bereich ist dazu ein Notendurchschnitt von 2,4 oder besser erforderlich
  • in der Praxis ist hierzu eine Beurteilung mit "gut" notwendig.

Prüfung der Kraftfahrzeugmechatroniker/ Kraftfahrzeugmechatronikerin
 Zum Ende des 2. Ausbildungsjahres findet die Gesellenprüfung Teil 1 in Theorie und Praxis statt.
 ▪ Zur theoretischen Gesellenprüfung Teil 1: sie findet in den Kfz- Unterrichtsräumen im Lippe- Berufskolleg statt.
 ▪ Zur praktischen Gesellenprüfung Teil 1: sie findet in der Kfz-Werkstatt des BBZ in  Soest statt. 

Das in der Gesellenprüfung Teil 1 erreichte Ergebnis geht zu 35 % in die Abschlussprüfung ein.

Die Gesellenprüfung Teil 2 findet nach 3,5 Jahren statt!

a) schriftlich im LBK

b) praktische Prüfung im BBZ in Soest

Abschluss und Berechtigung


 Nach neuer Ausbildungsordnung (2013): 
Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Schwerpunkt

  • Personenkraftwagentechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • System- und Hochvolttechnik
  • Motorradtechnik

Karosserietechnik

Allgemeinbildende Abschlüsse und Berechtigungen:

Je nach Schulabschluss, der vor Eintritt in das Berufskolleg erworben wurde, können mit dem erfolgreichen Berufsschulabschluss unter bestimmten Voraussetzungen weitergehende Schulabschlüsse zuerkannt werden.

Organisation und Unterricht

Unterrichtsstunden1. Jahr2. Jahr3. Jahr4. Jahr
Berufsbezogener Bereich
Wirtschafts- und Betriebslehre40404020
Service40 - 8060120---
Reparatur60 - 100608080
Diagnose60 - 10016080---
Um- und Nachrüstung40------60
Fremdsprache, Englisch0 - 400 - 400 - 400 - 20
Summe280 - 360320 - 360320 - 360160-180
Differenzierungsbereich
nach Angebot des Berufskollegs
Oldtimertechnik160
Summe160
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch / Kommunikation40404040
Religionslehre40404040
Sport / Gesundheitsförderung40404040
Politik / Gesellschaftslehre40404040
Summe160160160160
Gesamtstundenzahl
Summe480480480240

Unterrichtsinhalte

Nach der Neuordnung der handwerklichen Ausbildungsberufe von 2003 bzw. 2013 erfolgt die schulische Ausbildung der  Kraftfahrzeugmechaniker bzw. -mechatroniker z. Zt. nach den Rahmenlehrplänen sowohl von 2003 als auch von 2013. 

Die schulische Ausbildung gliedert sich in die Bereiche:
a) Grundbildung (1. Ausbildungsjahr, Grundkenntnisse Metall bzw.  Fahrzeugwesen)
b) Fachbildung (ab dem 2. Ausbildungsjahr)

Die Ausbildung erfolgt in Blockform (ca. 6 Blöcke à 2 Wochen)

Die schulische Ausbildung ist in Lernfeldern organisiert, die an die betriebliche Wirklichkeit angepasst sind. In den nebenstehenden Grafiken wird ein Überblick über diese Lernfelder gegeben.

Zusätzlich wird im 2 Ausbildungsjahr die Oldtimertechnik als Zusatzqualifizierung angeboten. Die schulische Bewertung erfolgt im Differenzierungsbereich, die ÜBA dazu findet in 3 Lehrgängen im BBZ in Soest statt, die Prüfungen Teil 1 und Teil 2 sind im BBZ vor dem Prüfungsausschuss des ZDK!

Prüfungstermine

Gesellenprüfung Teil 1, Teil 2, Samstag, 09.05.15 8.00 Uhr im LBK

Prakt. Prüfungen:

GP 2: in der 25. bzw 26. KW 2015 im BBZ

GP 1: in der 25. bzw. 26.KW 2015

 

 

 

Bekanntgabe der Ergebnisse der Abschlussprüfungen Ende der 26. KW 2015

im BBZ!

 

 

 

 

Lehrer im Bildungsgang

  • H. Kegel / Fachunterricht
  • H. Cordes / Fachunterricht
  • H. Heimlich / Fachunterricht
  • H. Hanhart / Wirtschaftslehre, Politik
  • Frau Eulitz / Deutsch
  • Frau Schönle / Englisch
  • H. Maiwald / ev. Religion
 
 


Verantwortlich für diesen Bildungsgang:
Herr Oberstudienrat Dr. Frank Heimlich